.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home erlebnisberichte saison 2009 Adler Marathon 2009

Adler Marathon 2009

E-Mail Drucken
Benutzerbewertung: / 11
SchwachPerfekt 

5:30 Uhr, der Wecker klingelt. Aufstehen, Kaffee ziehen, Brötchen essen, der Gang durchs Bad, anziehen und los. Im gemütlichen Tempo ging’s erstmal mit dem Auto nach Remscheid Lüttringhausen, dem Startpunkt des Adler-Marathons. Verabredet war ich mit Sven, den ich ebenso wie Arndt, Mitglied bei den Adlern und Hauptorganisator der Veranstaltung, bei den Brevets in Brühl kennengelernt habe.


Neben Sven und mir gingen nur 56 andere Marathonis auf die mit 3200 hm ausgeschriebene Strecke, was wohl hauptsächlich an der Wetterprognose gelegen haben dürfte. Allen Schönwetterfahrern sei gesagt: Ihr habt was verpasst!

Da ich noch immer mit leichten Nachwehen der Erkältung zu kämpfen habe und sich zeitweise das rechte Knie meldet, war ich froh, dass Sven es heute auch ruhiger angehen lassen wollte. So fuhren wir die meiste Zeit gemütlich nebeneinander und quatschten. Das gab es so schon länger nicht mehr, war aber heute genau das Richtige.



Zunächst war es kühl (10 °C) und trocken, und wir rollten über diverse Nebenstrecken und Wirtschaftswege zur 1. Kontrolle. Nach einem kleinen Snack ging es dann auch schon weiter in Richtung Sauerland. Bis zur Nordhelle, dem höchsten Punkt der Tour, fuhren wir kurzzeitig auch zu sechst, dann zu viert und schließlich wieder zu zweit weiter. Zu unterschiedlich waren die bevorzugten Tempis am Berg.



Nach gut zwei Dritteln der Strecke färbte sich der Himmel schwarz und es begann heftig zu regnen. Zwar erreichten wir kurze Zeit später Kontrolle 4, aber wir waren schon durchnässt und hatten keine Lust zu frieren. Also wieder ab aufs Rad und weiter. Zwischendurch kamen wir immer wieder an kleineren Grüppchen von Radlern vorbei, die sich untergestellt hatten. Doch wir zogen durch, so waren nur Hände und Füße kalt.

Nach  einer guten halben Stunde wurde der kühle Regen dann schwächer und stellte sich schließlich ganz ein. Die Sonne kam sogar kurzzeitig raus und es erwärmte sich zu unserer Freude wieder ein wenig. Nachdem wir 15 km vor dem Ziel die letzte Kontrolle passierten, kamen wir kurzzeitig noch vom Track ab, weil wir den Navis mehr glauben schenkten als der Beschilderung. Nach kurzer Verwirrung befanden wir uns dann aber im Ziel. Bei einem Würstchen lobten wir Arndt für die tolle Streckenführung, trotz ein paar Holperpisten, und die super Organisation sowie die perfekte Verpflegung.

Marathon-Fazit:

Die Verpflegung bestand aus frischem Obst, Waffeln, selbstgebacknem Kuchen, Keksen, Broten und für die Marathonfahrer gab es sogar noch frischen Dinkelreis mit Gemüse. Als Getränke wurden Wasser, Saft und Tee angeboten.

Die Strecke führte zum Großteil über verkehrsarme Nebenstrassen und Wirtschaftswege.
Die 3200 hm waren auf den gut 200 km gleichmäßig verteilt.

Im Ziel gab es kostenlose Duschen und für kleines Geld Würstchen vom Grill, Kuchen und Getränke. Parkplätze sind ohne Ende vorhanden. Die Helfer waren durchweg freundlich und zuvorkommend!

Dickes Lob an die Adler! Uneingeschränkt weiterzuempfehlen!

 
Kommentare (2)
Tier
2 Sonntag, den 21. Juni 2009 um 11:14 Uhr
Jan
Thorsten, du bist ein Tier. Fährst du auch irgendwann noch einmal menschliche Strecken? Trau mich ja gar nicht, die Reifen von Black Beauty auf 8 bar zu pumpen, weil ich Angst habe, dass du mich dann bis zum letzten Millibar über den Asphalt zerrst...
Hab ab nächster Woche Urlaub, wenn du mal ne Regenerationseinheit einlegen willst, I´ll be there?! ^^ Auch gerne unter der Woche...
Trinkflasche
1 Samstag, den 20. Juni 2009 um 19:09 Uhr
Sven
Nicht zu vergessen eine Adlter Trinkflasche ! :-)
Schoene Tour mit dir Thorsten. Ich bin noch richtig fit. Das ist auch gut so wegen dem Inlinern morgen.

Das Bild mit dir am Berg ist echt gut geworden ! :-)

Ich hab unseren Track mal hochgeladen:
http://de.wikiloc.com/wikiloc/view.do?id=434001
Mit den coolen Extrarunden !

Schoene Gruesse

Sven

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Ihre E-Mail-Adresse:
Titel:
Kommentar:

Besucher

heute:2
gestern:657
gesamt:482128